Literatur / Medien

Filme

Familien in Bewegung
Systemische Bewegungstherapie in der Praxis (DVD)
Ein Film aus der Praxis für die Praxis der Zusammenarbeit mit Familien mit blinden/ sehbeeinträchtigten/ beeinträchtigten/ mehrfachbeeinträchtigten Kindern
Der Film wurde im Rahmen eines 14-tägigen Familienkurses gedreht.
Er zeigt die Handlungsorientierungen und Arbeitsweisen der Systemischen Bewegungstherapie in der Zusammenarbeit mit Familien mit Kindern mit Beeinträchtigung.
In Kombination aus Praxiseinblick und Erläuterung entfaltet der Film seine Anregungskraft für die Praxis.

Produktion: Anna Schenk (2006)
Bild: 4:3/1:1,66 LB /
Ton: Stereo
Sprache: Deutsch
Laufzeit: 58 Min.
Preis: 10 €


Kinder in Bewegung
Bewegungserziehung mit Kindern mit einer Sehschädigung (DVD)
Dieser Film über die bewegungsorientierte, alltagsnahe Förderung von Kindern mit einer Sehschädigung wurde aus Filmaufnahmen der bewegungspädagogischen Arbeit, sowohl in der häuslichen Umgebung der Familien als auch bei zweiwöchigen Eltern-Kind-Kursen, zusammengestellt.
Der Film – ursprünglich für Eltern von Kindern mit einer Sehschädigung gedacht - erwies sich als ebenso anregend für Fachleute. Er bietet interessante Eindrücke hinsichtlich der Umweltaneignung und Entwicklung von Handlungsfähigkeiten bei sehgeschädigten Kindern, und zeigt wie sie darin hilfreich unterstützt werden können.


Produktion: Prof. Dr. Renate Walthes (1988)
Laufzeit: 60 Minuten


Information und Verkauf
Cornelia Müller
07071 - 21192
c.mueller@bewegung-im-dialog.de

Literatur

Balgo, R.; Klaes, R. (2002):
ÜBER DIE KOORDINATION VON VERSCHIEDENHEIT - „HYPERAKTIVITÄT“ ALS PROBLEM UND BEWEGUNGSTHERAPIE ALS LÖSUNGSORIENTIERTES ANGEBOT - EINE SYSTEMISCHE PERSPEKTIVE
In: Passolt , M. (Hrsg.): Hyperaktivität zwischen Psychoanalyse, Neurobiologie und Systemtheorie. München Basel: Ernst Reinhard Verlag, S. 139ff
Buultjens, M.; Hyvräinen, L.; Walthes, R. (2010):
APPROACHES TO THE MANAGEMENT IN SCHOOLS OF VISUAL PROBLEMS DUE TO CEREBRAL VISUAL IMPAIRMENT
In: Dutton, G.; Bax, M. (eds.): Visual Impairment due to Damage to the Brain. London: Mac Keith Press, S. 236-244.
Freitag, C.; Walthes, R., Petz, V. (2013):
DAS SIEHT DOCH JEDE(R)... ÜBER DIE BEDEUTUNG DER SEHÜBERPRÜFUNG IM BEREICH DER UNTERSTÜTZTEN KOMMUNIKATION.
In: Tagungsband ISSAC, 12. bundesweite Fachtagung Dortmund. S. 221-232. Karlsruhe: von Loeper
Freitag, C.; Petz, V.; Walthes, R. (2013):
GEMEINSAM SEHEN WIR WEITER...
In: Frühförderung interdisziplinär, Jg. 32, Nr. 3, 150-159.
Heule, R.; Freitag, C. (1996):
VOR ANKOMMEN WIRD GEWARNT.
In: Verband der Blinden- und Sehbehindertenpädagogen e.V. (VBS)/ Arbeitsgemeinschaft Orientierung und Mobilität (O&M) 1996 (Hrsg.): Förderung der O&M bei sehgeschädigten Vor- und Grundschulkindern. Tagungsbericht Fulda 25.4.-27.4.1996, S. 40 - 49.
Heule, R.; Schnurnberger, M. (1996):
IN BEWEGUNG DIE WELT EROBERN! BEWEGUNGS- UND MOBILITÄTSERZIEHUNG - ERGÄNZUNG ODER WIDERSPRUCH?
In: Berufsvereinigung der Rehabilitationslehrer/-innen in Orientierungs- und Mobilität für Blinde und Sehbehinderte (BOMBS) (Hrsg.): Orientierungshilfe (OH) 1996. Fachzeitschrift für die Rehabilitation blinder und sehbehinderter Menschen, S. 38 - 44.
Heule, R. (2005):
ORIENTIERUNG UND MOBILITÄT BEI KINDERN (O&M) - VOM FERTIGKEITSORIENTIERTEM LERNEN HIN ZUM NUTZEN INDIVIDUELLER STRATEGIEN.
In: Verband der Blinden- und Sehbehindertenpädagogen e.V./ Arbeitsgemeinschaft Frühförderung sehgeschädigter Kinder 2005 (Hrsg.): Frühförderung im Spannungsfeld zwischen entfalten lassen und Lenken. Referate der 20. Fortbildungstagung in Klink/Müritz. S. 164 - 177
(den ganzen Artikel als PDF downloaden) - Artikel VBS FF O&M mit Kindern
Heule, R. (2005):
BEWEGUNGSLERNEN IN O&M/LPF ALS INDIVIDUELLE ERFAHRUNG.
In: Verband der Blinden- und Sehbehindertenpädagogen/ Arbeitsgemeinschaft Orientierung und Mobilität (O&M) (Hrsg.): Körperbehinderung und Rehabilitation für Blinde und Sehbehinderte. Tagungsberichte. Leipzig 02.06.2005 - 04.06.2005. S. 20 - 30
(den ganzen Artikel als PDF downloaden) - Artikelfassung O&M Körperbehinderung
Heule, R. (2005):
ORIENTIERUNG UND MOBILITÄT MIT BLINDEN, SEHBEHINDERTEN UND MEHRFACHBEHINDERTEN KINDERN: WO WOLLEN WIR HIN? WIE KOMMEN WIR DORT HIN?
In: Berufsvereinigung der Rehabilitationslehrer/-innen in Orientierungs- und Mobilität für Blinde und Sehbehinderte (BOMBS) (Hrsg.): Orientierungshilfe (OH), Fachzeitschrift für die Rehabilitation blinder und sehbehinderter Menschen, Schwerpunktthema 2005: Rehabilitation blinder und sehbehinderter Kinder und Jugendlicher. S. 13 - 19
(den ganzen Artikel als PDF downloaden) - O&M mit Kindern
Heule, R. (2009):
AUF DEM WEG IN DIE SCHULE - MIT ORIENTIERUNG GEHT SICH´S BESSER!
In: Arbeitsgemeinschaft Frühförderung sehgeschädigter Kinder (Hrsg.)
(den ganzen Artikel als PDF downloaden) - Artikelfassung auf dem Weg in die Schule Workshop AG
Hyvärinen, L.; Walthes, R, (2010):
STRATEGIES TO SUPPORT THE DEVELOPMENT AND LEARNING OF CHILDREN WITH CEREBRAL VISUAL IMPAIRMENT AT HOME AND AT SCHOOL: COMMUNICATION, ORIENTATION AND MOBILITY.
In: Dutton, G.; Bax, M. (eds.): Visual Impairment due to Damage to the Brain. London: Mac Keith Press, S. 227-235.
Klaes, R.; Walthes, R. (2002):
STÖRUNGEN STÖREN
In: Döring, W.; Döring, W.: Störe meine Kreise nicht... von störenden und gestörten Menschen. Dortmund: borgmann verlag, S. 21-43
Klaes, R.; Walthes, R. (2009):
„RISKANTE KINDHEIT“: EIN METALOG
In: Frühförderung interdisziplinär, Jg. 28, S. 133-140
Klaes, R.; Schnurnberger, M. (2010):
DER GEWINN DER FRAGE - ZU RISIKEN, CHANCEN UND NEBENWIRKUNG NUTZEN
In: Rolf B. (Hrsg.) Systemtheorie - eine hilfreiche Perspektive für Behinderung, Gesundheit und Soziales? Hannover: Blumhardt Verlag, S. 76-91
Klaes, R. (2010)
IN KOMMUNIKATION MIT KOMMUNIKATION
In: fiduz 13.Jg. 1/2010. Ilmünster: Rist Satz&Druck GmbH, S. 8f
Klaes, R.; Walthes, R. (2013):
BEWEGUNG IM DIALOG
In: Frühförderung interdisziplinär, Jg. 32, Nr. 3, S. 175-178.
Walthes, R. (2010):
VIELFALT WAHRNEHMEN - VON DER NOTWENDIGKEIT EINER INTERDISZIPLINÄREN DIAGNOSTIK.
In: Schildmann, U. (Hrsg.): Umgang mit Verschiedenheit in der Lebensspanne. Dortmund: Klinkhardt, S.157-165.
Walthes, R. (2010):
„ZEREBRAL BEDINGTE SEHSTÖRUNGEN“
In: Dederich, M.; Jantzen, W.; Walthes, R. (Hrsg.): Sinne, Körper und Bewegung - Enzyklopädisches Handbuch der Behindertenpädagogik, Bd. 9. Stuttgart: Kohlhammer, 2010 (S. 269-272)
Walthes, R. (2011):
VIELFALT WAHRNEHMEN, MIT VERSCHIEDENHEIT UMGEHEN
In: Hinz, R.; Walthes, R. (Hrsg.): Verschiedenheit als Diskurs. Tübingen: Fracke Verlag, S. 119-128.
Walthes, R. (2013):
SEHEN - ANDERSSEHEN - NICHTSEHEN?
In: Frühförderung interdisziplinär, Jg. 32, Nr. 3, S. 131-138.
Walthes, R. (2014):
EINFÜHRUNG IN DIE PÄDAGOGIK BEI BLINDHEIT UND SEHBEEINTRÄCHTIGUNG
3. überarb. Auflage. München: UTB Reinhardt Verlag